Nagellack! – richtig auftragen und schneller trocknen

Essence Nagellack "o'zapft ist"

Ich ♥ Nagellack!

Ich, und ich hoffe natürlich ihr auch, könnt nie genug davon haben. Sie sind klein und kosten im Verhältnis zu anderen dekorativ-kosmetischen Produkten relativ wenig. Gerade die Nagellacke von Essence, Catrice oder P2 haben ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich liebe Nagellack. Doch meistens scheitere ich beim Auftragen des Nagellackes, da ich nicht nur den Nagel mit Farbe färbe, sondern auch gleich meine gesamten Finger. Wenn ich es dann doch so gut wie möglich geschafft habe, bin ich meistens zu ungeduldig, erledige in der „Trockenphase“ andere Sachen und sofort bin ich irgendwo dagegen gerannt und der Nagellack ist verrutscht und klebt irgendwo, aber nicht auf meinen Nägeln. Von daher ist meine eigentliche Nagelroutine sehr simpel:

1. Ich trage ihn auf.

2. Renne irgendwo dagegen (ja, ich bin vielleicht etwas tollpatschig)

3. Entferne ihn wieder.

4. Ende.

Doch trotzdem kaufe ich ab und zu einen Nagellack und erfreue mich daher schon, allein an der Farbe. =)

Essence „o’zapft is“ – 01 Pretty Pink Dirndl

Processed with VSCOcam

Letztens war ich im dm und habe die limitierte Edition von Essence gesehen „Oktoberfest 2014“. Genau, schöne Farben fürs Oktoberfest, passend zum Dirndl. Ich habe mich für die Farbe „01 Pretty Pink Dirndl“ entschieden.

Wie würdest du die Farbe beschreiben?

Es ist ein schönes kräftiges Pink mit einem Touch Bordeauxrot. Also eine Mischung aus Pink, Rotweinrot und etwas Lila.

Ist es eine Farbe aus dem Standardsortiment oder eine LE?

Dies ist leider eine LE, wobei ich mich sehr freuen würde, wenn sie diese Farbe ins Standardsortiment mit aufnehmen würden.

Wie teuer ist/war der Nagellack?

Leider habe ich den Kassenbon nicht mehr, aber ich glaub es waren 1,79 €, auf jeden Fall unter 2 €.

Bevor ich mich an das Auftragen wage, holte ich mir Tipps und Tricks, wie ich es vielleicht schaffe, den Nagellack nicht gleich nach dem Auftragen wieder entfernen zu müssen. Ich war sehr überrascht über manche Tipps, aber ich habe jetzt, etwa 1 Stunde nachdem ich den Nagellack aufgetragen habe, ihn immer noch drauf!

Nagellack richtig auftragen

Nagellack richtig auftragen - Unterlack, Farbe und Überlack

Hier sind meine Tipps für Euch, die euch helfen, den Nagellack richtig aufzutragen und wie ihr auch die Haltbarkeit eures Nagellackes verlängern könnt.

1. Ich nutze die Gelegenheit und bringe meine Nägel zu allererst einmal in Form, das heißt, ich kürze, forme und poliere sie mit unterschiedlichen Feilen. Danach schiebe ich meine Nagelhaut etwas zurück.

2. Um keine verfärbten Nägel zu bekommen, wenn ich den Nagellack wieder entferne, trage ich immer zu erst einen farblosen Nagellack oder einen speziellen Unterlack auf. Da gibt es viel zu viel, um diese hier aufzuzählen. Ein Tipp: Verwendet entweder einen pflegenden, härtenden oder einen aufbauenden (zum Beispiel Rillen füllenden) Nagellack. Ich habe heute den „essence ridge filler“ verwendet. Den habe ich schon seit Ewigkeiten.

3. Nun kommt die Farbe! Mein Problem was ich beim Auftragen meistens habe, ist, dass ich immer „unten“ anfange den Nagellack aufzutragen und ihn dann nach oben zur Spitze streiche. Leider fehlt mir zum Schluss immer etwas Produkt an der Spitze. Die untere Nagelhälfte ist zwar immer schön bedeckt, doch die Spitze bzw. das Nagelweiß scheint immer noch durch. Tipp: Tragt zu erst etwas Farbe auf die Nagelspitze auf und bemalt dann erst beim 2. Mal den gesamten Nagel von unten nach oben. So ist auch meist schon nach der ersten Schicht der Nagellack sehr gut deckend. Malt den Nagellack nie bis zur Nagelhaut und nie komplett bis an die Ränder, sondern lasst immer einen kleinen Abstand!

4. Da bei mit die Spitze, nach der ersten Schicht, noch nicht ganz verdeckt war, pinsle ich noch eine 2. Schicht darüber.

5. Zum Schluss verwende ich einen Überlack. Warum? Um einfach ein glänzendes Finish zu bekommen, der Nagellack dadurch länger hält und somit nicht gleich wieder absplittert. Hierfür verwende ich den Topcoat „Quick dry“ von Essence.

6. Bei diesem Schritt würde ich jetzt den Nagellack wieder entfernen, weil ich es nicht abwarten konnte, bis er trocken ist. Doch, ich habe gelesen, dass kaltes Wasser dabei helfen soll, den Nagellack schneller trocknen zu lassen. Etwas skeptisch testete ich es gleich aus. Holte mir eine Schüssel kaltes Wasser und ließ für etwa 5 Minuten meine Nägel „trocknen“.

Du lässt deinen Nagellack in Wasser trocknen? mhm – Das ist aber jetzt ein bisschen verwirrend, oder nicht?

Ja, das stimmt, doch die Aussage „Nägel trocknen“ stimmt so nicht ganz, denn bei Auftragen des Nagellackes ist dieser ja nicht nass, sondern flüssig. Das heißt, eigentlich möchte man den Nagellack härten, das bedeutet, den Aggregatzustand ändern und dieses Ergebnis erreiche ich, indem ich den angetrockneten Nagellack in kaltes Wasser tränke. Das kalte Wasser „reagiert“ mit den „Inhaltsstoffen“ des Nagellacks und er wird fest.

Im gleichen Atemzug habe ich auch gelesen, dass diese Methode aber auch dazu führt, dass das glänzende Finish verloren geht, das kann ich jetzt nicht behaupten, und der Nagellack schneller absplittert, weil der Schutzfilm des Nagellackes durch das kalte Wasser „verschwindet“. Na gut, das werde ich sehen.

7. Überschüssige Farbe an den Rändern entfernen. Am besten und schnellsten geht das mit Wattestäbchen und natürlich Nagellackentferner.

Wie findest du die Deckkraft des Nagellacks?

Ich finde die Deckkraft der Essence-Nagellacke sehr gut.

Wie ist der Pinsel?

Der Pinsel ist breit, wodurch das Auftragen sehr schnell und einfach geht. Der Pinsel ist vorne etwas abgerundet. Die Form ist das Pendant zur Nagelform. Wenn ihr wisst was ich mein. =)

Und nun?

Neben dem Nagellack habe ich mir natürlich noch etwas anderes gekauft: Einen Lidschatten, ebenfalls aus der LE. Freut Euch auf ein schönes herbstliches Augen-Make-Up!

p.s. sobald der Beitrag online ist, verlinke ich ihn im Bild!

Augen Make-up Herbst

Bis dahin wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende und einen tollen Herbst!

Ihr habt Fragen oder habt weitere tolle Tipps, dann schreibt am besten einen Kommentar.

In Liebe,

Euer Alltagsfrüchtchen!