7 Accessoires für den Frühling – SonntagsTalk #5

Das sind meine persönlichen Lieblingsaccessoires für den Frühling. Frühling heißt, dass es zwar wärmer ist als im Winter, aber dennoch zu kühl um mit Bikini auf Arbeit zu erscheinen. Daher sind es eigentlich 7 Übergangshelfer, die mich und vielleicht auch dich durch den Frühling begleiten.

Trockene Haut im Frühjahr

Ein must-have für mich im Frühling ist ein Lippenpflegestift und Handcreme. Trockene Haut ist ein Zeichen dafür, dass unsere Haut an sich den Verlust von Feuchtigkeit und Fette nicht mehr ausgleichen kann. Einfluss darauf haben Hitze, Kälte und Sonne als äußere Faktoren, aber auch Stress kann ein Faktor für trockene Haut sein. Fest steht, trockene Haut ist dünner, anfälliger und benötigt daher (viel) mehr Pflege!

Noch empfindlicher als unsere Haut sind unsere Lippen. Volle und schöne Lippen sind ein Zeichen dafür, dass der Mund- und Rachenraum ausreichend mit Speichel versorgt ist. Ist dies einmal nicht der Fall, werden sie spröde, platzen auf und im schlimmsten Fall beginnen Sie zu brennen und automatisch kommt das Gefühl man müsste sie immer wieder befeuchten, was allerdings das Schlimmste ist, was man machen kann.

Um dies zu vermeiden, gibt es folgende Tipps:

  1. viel Trinken! Am besten Wasser und davon etwa 2 Liter pro Tag. Somit ist das erste Problem, trockene Haut durch zu wenig Flüssigkeitsausnahme, behoben.
  2. feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte verwenden, um die Haut und die Lippen von außen zu pflegen. Ich habe derzeit den Lippenpflegestift von bee natural – Granatapfel und für meine Hände habe ich Florena, Balea, Nivea und Dalan d’Olive . Also quer durch den Drogeriemarkendschungel. Wobei ich die Dalan d’Olive am liebsten auftrage.

Ein sanftes Lüftchen

Wenn der Wind wärmer wird, weiß man, jetzt wird Frühling. Doch vor allem an Anfang, ist statt einem sanften Lüftchen, eine starke Brise zu spüren. Um nicht gleich wieder mit einer Erkältung im Bett zu laden, ist es sehr empfehlenswert einen leichten Schal zu tragen. Neben dem modischen Aspekt ist ein Schal ein wirkliches Helferchen. Passend zu Frühling bieten sich Pastellfarben an oder auch ein frisches Gelb, Orange, Grün, Blau – was Dir gefällt.

Ich habe eindeutig zu viele! Ich trage derzeit entweder einen rosèfarbenen von Primark oder einen dunkelblauen Schal mit Blümchen von H&M. Egal für welchen Ihr Euch entscheidet, Hauptsache Ihr habt einen.

Parkas – Jacken, die den Po verdecken.

Ich kenne 2 Arten von Frühlings- / Übergangsjacken. Entweder man ist eher der sportliche Typ und trägt eine atmungsaktive Allwetterjacke von The North Face oder Jack Wolfskin oder eher etwas Modisches, wie zum Beispiel einen Mantel oder eben einen Parka. Ich habe beides, wobei ich im Frühling doch eher zum Parka greife. Warum?

1. Ich trage im Winter einen riesigen Mantel (bis zu den Knien) von Mexx. Das heißt auch mein Po ist verdeckt und immer schön warm :). Wenn ich auf einmal im Frühling eine kurze Jacke tragen würde, würde ich mich total „nackig“ fühlen. Kurz um: Meine Wahl im Frühling: Parka. Um noch etwas modisch zu bleiben, habe ich einen in Olivgrün von H&M.

2. Meine Allwetterjacke hat einen Klettverschluss. Ich trage liebend gern Strumpfhosen. Leider funktionieren Klettverschluss und Strumpfhosen nicht so gut miteinander! 🙂 (Wer kennt das Problem?)

Grobgestrickte Pullover

Nicht nur, dass sie gerade voll im Trend sind. Es gibt sie in mintgrün, orange, braun, dunkelgrün und natürlich Pastellfarben, sie sind auch einfach die perfekte Wahl für die ersten frühlingshaften Sonnentage. Sie sind weich und total kuschlig aber auch gut „durchlüftet“. Also perfekt für den Frühling.

Ich habe sie erst vor Kurzem für mich entdeckt. Aber mittlerweile habe ich schon ein paar im Kleiderschrank und trage sie seitdem fast nur noch. Ich habe meine von H&M.

Ergänzung: Die Pullover gehen meist bis / über den Po, also perfekt.

Auf die Plätze fertig – Shorts!

Zusammen mit Strumpfhosen machen Shorts gleich richtig Lust auf Frühling und Sommer. Ich liebe Shorts! Als fast ganzjähriger Shortsträger habe ich mittlerweile doch eine gute Stückanzahl erreicht. Von den Farben seit Ihr dieses Jahr am besten mit olivgrün, orange und kräftigen Farbtönen beraten. Auch gerade bei H&M gesehen und gleich eine in Olivgrün gekauft. Ich merke gerade, dieses Jahr habe ich es mit der Farbe grün 🙂

Für die Harten unter uns, könnt Ihr eure Shorts auch schon gern ohne Strumpfhosen tragen. Doch für den Frühling sind Strumpfhosen vollkommen vertretbar. Günstige findet Ihr bei Primark, Ernstdings Family oder auch bei AWG.

Stiefeletten my love.. oder doch lieber Sneaker?

Modisch, leicht und vielseitig kombinierbar: Stiefeletten. Die Zeit für fette und schwere Winterstiefel ist nun vorbei, aber für Ballerinas und Sandaletten ist es an manchen Frühlingstagen doch noch etwas zu kühl. Du hast die Wahl: modische Sportschuhe von Nike oder Adidas in frischen und verrückten Farben oder eher doch lieber die schlichteren und eleganten Stiefeletten?

Ich habe mir meine Stiefeletten schon damals Ende Januar zugelegt. Ich habe mich für Lederstiefeletten von Deichmann entschieden. Sie sind meliert grau und ich liebe sie! Dunkelgrau ist das Neue schwarz. Sie passen perfekt zu meinem grünen Parka, zu Jeans aber auch mit Shorts und Strumpfhosen sehen sie sehr schick aus.

Thema modische Sportschuhe: Letztens hat mir eine Freundin gesagt, Nike-Träger sind eher die hippen und trendigen unter uns und Adidas-Träger sind mittlerweile die Endzwanziger und Mittdreißiger. Ich zähle mich natürlich eher zu den Hippen und Trendigen 🙂 Ich glaube ja, genau das denkt Adidas auch über Ihre Zielgruppe und genau aus diesem Grund haben Sie jetzt Ihren Adidas Superstar – Schuh ein neues „Design“ verpasst und mit Pharrell Williams als hippen, jungen und trendigen „Superstar“, einen Werbeträger gewählt, der nun auch die Nike-Zielgruppe ansprechen soll. Was denkt Ihr, hat es geklappt?

Den vollen Durchblick behalten.

Ab dem Frühling gehört die Sonnenbrille wieder zum Dauergast in der Handtasche und auf der Nase. Das Gefühl, wenn die Sonne wieder scheint und man zum ersten Mal die Sonnenbrille aufsetzt? Ist das nicht ein tolles Gefühl? Herrlich! Als Brillenträger hat man jetzt nicht so viele Auswahlmöglichkeiten, aber egal! Mit Sonnenbrillen verbinde ich Sommer, Urlaub, Stand, Meer. Warum also dieses Gefühl nicht schon im Frühling verbreiten?

Modisch gesehen ist einfach alles im Trend. Von daher könnt Ihr nichts falsch machen. Doch viel wichtiger ist, dass Euch die Sonnenbrille auch steht. Nicht zu jeder Gesichtsform passt jedes Brillengestell. Am besten geht Ihr zu zweit los und probiert Euch durch die Range an Sonnenbrillen. Oder und viel bequemer, Ihr bestellt sie euch online (am besten, wo die Retoure kostenlos ist :)) und findet Eure persönliche Lieblingssonnenbrille.

Perfekt ausgerüstet wünsche ich Euch einen tollen Frühling!

Euer Alltagsfrüchtchen